Unsere Geschichte

//Unsere Geschichte
Unsere Geschichte2016-12-14T19:03:11+00:00

Aludium – Kurzer geschichtlicher Überblick

Aludium wurde 2015 gegründet, aber die Werke, die das Unternehmen ausmachen, haben eine weitaus längere Geschichte, die über 60 Jahre zurückreicht. Die Werke Alicante, Amorebieta und Castelsarrasin wurden separat gegründet und 1999 als Teil derselben Unternehmenseinheit erstmals vereint. Im Laufe der Jahrzehnte wurden die Werke erheblich aufgerüstet, um ihre Fähigkeiten zu erweitern.

2015 Aludium wird am 1. Januar gegründet, nach Übernahme von Alcoas Spanish French System (SFS) durch Atlas Holding..
2011 Das Cindal Forschungs- und Entwicklungszentrum wird als Prüf- und Kalibrierungslabor zertifiziert (EN 17025:2005).
1999 Alcoa übernimmt das Werk Castelsarrasin in Frankreich. Zusammen mit Alicante und Amorebieta in Spanien wird Castelsarrasin Teil des spanisch-französischen Systems des Konzerns.
1998 Alcoa kauft alle Anteile an INESPAL, zu dem auch Alicante und Amorebieta gehören.
1994 Castelsarrasin wird aufgerüstet und umfasst nun eine zweite Glanz-/Kaltwalzanlage.
1992 Die Anlagen in Amorebieta werden im Zuge des Delfin Plans aufgerüstet. Neben der aktuellsten Warm- und Kaltwalztechnologie kauft Amorebieta auch ein automatisches Coil-Handling-System, neue Maschinen für die Oberflächenbearbeitung mit integrierten Verpackungseinrichtungen und einen hocheffizienten Schmelzofen.
1990 Amorebieta nimmt seine Vorheizöfen für die Warmwalzanlagen mit einer Kapazität von 286 Tonnen in Betrieb.
1989 Im Rahmen des Delfin Plans von INESPAL werden die Anlagen im Werk Alicante aufgerüstet und umfassen nun eine dritte Folienanlage, zwei Schneidlinien, eine durchgehende Glüh- und Entfettungslinie sowie zwei Glühöfen. Der Kaltwalzbereich wird ebenfalls modernisiert und umfasst nun einen Bereich für Spezialprodukte.
1985 Alicante und Amorebieta werden erstmals Teil desselben Unternehmens – INESPAL (Industria Española del Aluminio, S.A.).
1975 Das Cindal Forschungs- und Entwicklungszentrum in Alicante nimmt den Betrieb auf.
1969 Gründung von ENDASA (Empresa Nacional del Aluminio, S. A.) mit ALCAN als Anteilseigner
1963 Große Aufrüstungsarbeiten starten in Alicante: die Installation einer zweiten Kaltwalzanlage, Glühöfen, einer Ablänglinie, einer Streck-Biege-Richtanlage und einer Schneidanlage. Ferner wird eine neue Halle gebaut, um das Folien- und Folienveredelungsgeschäft der Werkes unterzubringen.
1961 Alicante wird Teil eines Joint-Venture-Projekts – Alcan Ibérico S.A.
1961 Amorebieta nimmt die Produktion von gewalzten Aluminiumprodukten auf.
1959 Alicante nimmt die ersten Warm- und Kaltwalzanlagen in Betrieb.
1957 Castelsarrasin wird Teil von Tréfimétaux.
1955 Aliberico, S.A. wird in Alicante gegründet, für die Herstellung von Draht sowie von extrudierten und gewalzten Produkten.
1849 Castelsarrasin nimmt die Kupferproduktion auf. Im Laufe des nächsten Jahrhunderts entwickelt sich das Werk zu einer Anlage für die Produktion anderer Metalle weiter, einschließlich Aluminium ab 1915.