2016

Offizielle Inbetriebnahme des neuen Glühofens in Alicante

Der neue Glühofen von Aludium in Alicante wurde in einer Zeremonie am 20. Oktober offiziell eingeweiht. An der Veranstaltung nahmen der Bürgermeister der Stadt Alicante, Gabriel Echávarri, und Cristina Morenom, die Leiterin der Stadt für Arbeit und Soziales, teil.

Der neue Ofen kann eine Charge von drei Coils mit einem Gewicht von jeweils 13,5 Tonnen aufnehmen. Pro Tag können zwei Chargen Coils geglüht werden. Die Installation des Ofens wird die jährliche Glühkapazität in Alicante auf mehr als 5.500 Tonnen steigern. Der hochmoderne Ofen wird mit Naturgas betrieben und wird die Energiekosten von Aludium und die Umweltbelastung senken.

Offizielle Inbetriebnahme des neuen Glühofens in Alicante2016-12-14T19:03:40+00:00

Aludium auf Aluminium 2016 in Düsseldorf

Aludium hat zum ersten Mal an der größten europäischen Messe teilgenommen, die der Aluminiumbranche gewidmet ist: der Aluminium 2016. Die Veranstaltung wird alle zwei Jahre in Düsseldorf (Deutschland) abgehalten und bringt mehr als 1.000 Aussteller aus mehr als 50 Ländern zusammen.

(Weiterlesen…)

Aludium auf Aluminium 2016 in Düsseldorf2017-02-08T16:45:39+00:00

Die erste Safety Week von Aludium fand werksübergreifend vom 17. bis zum 21. Oktober 2016 statt

Errungenschaften und Investitionen bei der Sicherheit hervor. Es wurden auch Vorführungen und Übungen abgehalten, um unsere Fähigkeiten bei einem Zwischenfall zu verdeutlichen.

In Castelsarrasin wurden zwei Gruppen in Erster Hilfe und der Anwendung eines Defibrillators geschult.

(Weiterlesen…)

Die erste Safety Week von Aludium fand werksübergreifend vom 17. bis zum 21. Oktober 2016 statt2016-12-14T19:03:41+00:00

Drehofen nimmt Betrieb in Gießerei in Amorebieta auf

Am 30. September 2016 schmolz Aludium Amorebieta die erste Aluminiumcharge in seinem neuen Drehofen. Die Arbeiten zur Installation des neuen Ofens und das begleitende Rauchaufbereitungssystem begannen am 13. Juni.

Zu den Arbeiten gehörte auch die Schaffung neuer Werkstätten für das Wartungsteam und die Installation von Boxen zur Lagerung des zu schmelzenden Schrotts.
Der Drehofen kann alle Arten an kostengünstigem Aluminiumschrott, darunter auch öliges und lackiertes Metall, verarbeiten. Er wird die Kapazität der Gießerei in Amorebieta auf über 15.000 Tonnen im Jahr steigern und die Abhängigkeit von Aludium von externen Aluminiumlieferungen reduzieren.

Drehofen nimmt Betrieb in Gießerei in Amorebieta auf2016-12-14T19:03:42+00:00

Aludium steigert Produktion, erweitert Kapazitäten und schafft Arbeitsplätze

Aludium hat seine Produktion in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 um 19,8% gesteigert – ein Wert, der deutlich über den Prognosen des Unternehmens liegt. Während sich die Steigerung auf das Wachstum aller von Aludium belieferten Sektoren zurückführen lässt, haben die Sektoren Bauwesen (+19%) und Handel (+11%) den größten Zuwachs zu verzeichnen. Diese Sektoren sind Aludiums Hauptmärkte und der Konzern plant, seine Präsenz in beiden Märkten weiter zu verstärken.

(Weiterlesen…)

Aludium steigert Produktion, erweitert Kapazitäten und schafft Arbeitsplätze2016-11-23T13:17:32+00:00

Aludium Transportzentrum konzentriert Forschung auf Mobilität

Das Cindal Forschungs- und Entwicklungszentrum von Aludium hat einen neuen Betrieb eröffnet, der sich der Erforschung von Aluminiumlösungen für die Mobilitätsindustrie widmen wird. Das neue Zentrum, mit dem Namen Aludium Transportzentrum, wird den Schwerpunkt der Forschung auf die Anwendungen für Aluminium in den Bereichen Automobil, schwere Nutzfahrzeuge, Busse und Eisenbahnen legen.

(Weiterlesen…)

Aludium Transportzentrum konzentriert Forschung auf Mobilität2016-12-14T19:03:44+00:00

Aludium erlebt lebhaften ersten Tag bei der Automotive Interiors

Aludium stellt das zweite Jahr in Folge bei der Ausstellung Automotive Interiors in Stuttgart (Deutschland) aus. Der erweiterte Stand bekam am ersten Tag viele Besucher, die unbedingt einen ersten Blick auf die revolutionären Produktlinien Texturandum (patent pending)  und ISO Decorandum® von Aludium werfen wollten. Die Besucher waren überrascht von den Möglichkeiten dieser neuen Produkte, die in vielen Bereichen über die Fahrzeuginnenausstattung hinaus Anwendung finden.

Am Stand von Aludium sind Forscher des unternehmenseigenen Cindal F&E-Zentrums sowie Christiane Huber und Musa Barlasakli vom Verkaufsteam vertreten. Auch CEO Arnaud de Weert war am ersten Tag dort und begrüßte einige unserer wichtigsten Kunden aus der Automobilbranche.

Über Texturandum (patent pending)  und ISO Decorandum®

Texturandum ist eine Technologie (patent pending), mit der Aludium das Aluminium in der Walzanlage mit interessanten, ästhetischen Mustern versehen kann. ISO Decorandum® baut die Standardproduktlinie Decorandum® von Aludium aus. Während die ursprünglichen Decorandum®-Muster längs verlaufen, weist ISO Decorandum® ein ungleichmäßig verteiltes, einseitig ausgerichtetes Muster auf, das die Bearbeitung erleichtert. Dass ISO Decorandum® fast trocken ist, vereinfacht die Verarbeitung erheblich.

Aludium erlebt lebhaften ersten Tag bei der Automotive Interiors2017-02-08T16:41:39+00:00

„Wir bauen ein solides Unternehmen auf“, so Manuel Ruano zu den baskischen Medien.

Am Mittwoch, den 09. Märzth wurde Manuel Ruano von Telebilbao interviewt, einem lokalen TV-Sender aus dem Baskenland, und erläuterte unseren Produktionsprozess, sprach über unsere Märkte, neue Produktentwicklungen usw. Manuel hob die gute Leistung von Aludium als eigenständiges Unternehmen hervor, das 2015 um 8 % gewachsen sei und sich für 2016 ein Wachstumsziel von 15 % gesetzt habe.

„Wir bauen ein solides Unternehmen auf“, so Manuel Ruano zu den baskischen Medien.2016-12-14T19:03:48+00:00